• Transformation bedeutet die vollumfängliche, oft disruptive Veränderung etablierter Geschäftsmodelle, sagen 95% der Manager.

  • Manager ohne Transformationserfahrung unterschätzen deren Herausforderung. Sie wollen die Veränderung, vertrauen jedoch auf das erlernte Instrumentarium. Für sie ist Transformation rational, sachlich und planbar.

  • 75% der Manager befassen sich bereits mit transformativen Aufgaben.

  • Manager mit Erfahrung beschreiben Transformation als einen ausgesprochen herausfordernden, stark innovativen Prozess: selten planbar, mit viel menschlicher Interaktion und eingeschränkter Nutzbarkeit von angelerntem Fachwissen.

  • Transformative Intelligenz ist geschlechtsneutral verteilt, meinen 80% der Manager. Insbesondere Empathie und situative Intuition sind erfolgsentscheidend.

  • 85% der Manager glauben an die Messbarkeit von transformativer Intelligenz. Marktübliche Testverfahren sind jedoch ungeeignet, adäquate Verfahren noch nicht etabliert.